Rennmausvergesellschaftung

Von Richtig und Falsch und al­lem da­zwi­schen Mongolische Rennmäuse sind dank ih­rer Quirligkeit und Unkompliziertheit die am häu­figs­ten ge­hal­te­nen Rennmäuse. Als so­zia­le Tiere soll­ten sie nie­mals al­lei­ne, son­dern stets mit ei­nem Partner ge­hal­ten wer­den. Allerdings sind sie sehr ter­ri­to­ri­al und dul­den kei­ne frem­de Artgenossen in ih­rem Revier. Das Zusammenführen zwei­er si­ch un­be­kann­ter Rennmäuse er­for­dert da­her ei­ne durch­dach­te Vergesellschaftung, für die es lei­der kei­ne all­ge­mei­ne Anleitung gibt.

Problemfeld »Lebendtierverkauf«

Ein Blick hin­ter die Kulissen der Zoohandlungen In Deutschland le­ben rund 31 Millionen Haustiere. 13 Millionen da­von sind Klein- und Nagetiere. Und vie­le von ih­nen wur­den in Zoohandlungen ge­kauft. Dies läuft in der Regel im­mer auf die­sel­be Weise ab: Der Kunde sucht si­ch sein Wunschtier im Geschäft aus. Dann wird das Tier von ei­nem Mitarbeiter in ein klei­nes Behältnis ver­frach­tet und wech­selt ge­gen Bezahlung den Besitzer. Doch wo­her kommt die Ware »Tier« ei­gent­li­ch? 

Knabberstangen für Nagetiere

Leider sind im Handel kaum Knabberstangen für Nagetiere er­hält­li­ch, die oh­ne Zucker oder Honig ver­ar­bei­tet wur­den. Da dies al­ler­dings für un­se­re Nagetiere un­ge­sund ist, soll­ten sol­che Stangen nicht ver­füt­tert wer­den. Hier ein ein­fa­ches Rezept als ge­sun­de Alternative zum Selbermachen:

Keimsprossen selbst nachziehen

Keimsprossen sind wah­re Vitaminbomben und bil­den ei­ne wun­der­vol­le Abwechslung so­wohl auf un­se­rem Speiseplan als auch auf dem un­se­rer Tiere. Um ei­ge­ne Keimsprossen her­zu­stel­len, steht ei­ne un­glaub­li­che Vielfalt an Samen zur Verfügung, wel­che je­de für si­ch ei­ne an­de­re Vitaminzusammensetzung bie­tet. Zudem las­sen si­ch die Samen sehr ein­fach und schnell auf der ei­ge­nen Fensterbank zum Keimen brin­gen.

Körnertöpfchen für Nager

Zutaten: Körnerfutter (Menge ent­spre­chend dem Fassungsvermögen der Tontöpfe) Mehl Wasser Zusätzliches Material: (sehr) klei­ne Tontöpfe Zubereitung: Das Körnerfutter mit Mehl und Wasser ver­men­gen, bis die Körner gut an­ein­an­der kle­ben. Die Menge von Mehl und Wasser va­ri­iert, je nach­dem wel­che Körnermischung ver­wen­det wird.

Märchen der Farbmaushaltung

Farbmäuse stin­ken Farbmäuse kenn­zeich­nen ihr Revier durch Duftmarkierungen, un­ter an­de­rem mit Urin. Vor al­lem in neu ein­ge­rich­te­ten Gehegen ge­schieht dies am Anfang ver­mehrt und sehr in­ten­siv. Das sind die Zeitpunkte, in wel­chen wir den Geruch der Mäuse ver­mehrt wahr­neh­men.

»Ralph S. Mouse« von Beverly Cleary

Das eng­li­sche Kinder- und Jugendbuch »Ralph S. Mouse« von Beverly Cleary ist das letz­te von drei Büchern über den Mäuserich Ralph, der in dem er­fun­de­nen Ort Cucaracha, Californien in den USA, so man­ches Abenteuer er­lebt. Erschienen ist es 1993. In die­ser Zeit spielt auch die Handlung. Zahlreiche Illustrationen be­glei­ten den Leser durch die Geschichte. Geeignet ist das Buch für Schüler, die be­reits ein Grundwissen in Englisch ha­ben und ih­re Kenntnisse no­ch ver­tie­fen wol­len.

Lebende Futtertiere

Artgerechte Nachzucht und Unterbringung Nicht nur Terrarien– und Aquarienbewohner, son­dern auch ei­ni­ge Kleinsäuger und Vögel be­nö­ti­gen Futtertiere für ei­ne aus­ge­wo­ge­ne Ernährung. Mittlerweile gibt es ein brei­tes Spektrum an Futtertieren, die mit we­nig Platz– und Zeitaufwand ver­mehrt wer­den kön­nen. Dadurch ist si­cher­ge­stellt, dass die Futtertiere ein an­ge­mes­sen art­ge­rech­tes Leben hat­ten, selbst hoch­wer­tig er­nährt wur­den und ge­sund sind, was si­ch wie­der­um auf die Gesundheit der fleisch­fres­sen­den Heimtiere po­si­tiv aus­wirkt.

Golliwoog aus dem Reagenzglas

Golliwoog ist ei­ne sehr viel­sei­ti­ge Futterpflanze und be­son­ders Nager-, Kaninchen- und Vogelhaltern be­kannt. Allerdings ist Golliwoog für an­de­re Tierarten eben­so ge­eig­net: So ist der Kalziumlieferant bei man­chen Reptilien wie Bartagamen oder Landschildkröten sehr be­gehrt. Passend zu un­se­rem Golliwoog-​Portrait in un­se­rer vier­ten Ausgabe, folgt nun ei­ne klei­ne Bastelanleitung, wie das »Kriechende Schönpolster« güns­tig nach­ge­zo­gen wer­den kann.

Begrünung für Kleinnager

Dekorative und schmack­haf­te Gehegegestaltung Eine na­tur­na­he Gehegegestaltung für Hamster, Maus und Co. be­ginnt schon bei der Verwendung von höl­zer­ner Einrichtung an­stel­le von Plastik. Doch so­gar das Einsetzen le­ben­der Pflanzen ist mög­li­ch. Diese die­nen nicht nur de­ko­ra­ti­ven Zwecken, son­dern auch der Beschäftigung und als Leckerei für die Tiere. Bei dem Thema Bepflanzung gibt es je­doch ei­ni­ges zu be­ach­ten, be­gin­nend beim rich­ti­gen Boden bis hin zur Wahl der rich­ti­gen Pflanze.