Fliegen mit Tieren

Welches Tier kann un­ter wel­chen Bedingungen ab­he­ben? Flugreisen sind un­ter Tierhaltern nicht un­um­strit­ten. Während es für die ei­nen über­haupt nicht in Frage kommt, ihr Tier im Frachtraum ei­nes Flugzeugs zu trans­por­tie­ren, rei­sen an­de­re re­gel­mä­ßig auf die­sem Weg. Auch Tierschutzorganisationen nut­zen den Flugverkehr, um ih­re Schützlinge zu wei­ter ent­fern­ten Bestimmungsorten zu brin­gen. Doch wann und wie darf ein Tier rei­sen?

Tiere per Post

Versenden von le­ben­der Fracht Im Internet wird so ziem­li­ch al­les ver­kauft – in­zwi­schen auch le­ben­de Tiere. Wie an­de­re Ware wer­den sie meist per Post ver­schickt. Doch wor­auf soll­te beim Versand ge­ach­tet wer­den? Und ist das recht­li­ch ge­se­hen über­haupt er­laubt? Wie ver­schi­cke ich die Tiere am bes­ten, so­dass sie kei­nen Schaden er­lei­den und si­cher beim neu­en Halter an­kom­men?

Tiertransporte

So kom­men Vierbeiner und Co. von A nach B Im Leben der meis­ten Tiere kommt es hin und wie­der oder so­gar täg­li­ch vor, dass sie ei­ne Strecke mit­tels Fahrzeug zu­rück­le­gen müs­sen. Haustiere wer­den da­für meist ein­fach mit ent­spre­chen­der Sicherung im Auto trans­por­tiert. Bei grö­ße­ren Tieren oder kom­mer­zi­el­len Transporten, be­son­ders über wei­te Strecken, ist die­se Angelegenheit weit schwie­ri­ger. Es braucht ent­spre­chen­de Fahrzeuge und die Tiere müs­sen wäh­rend der Fahrt ge­si­chert und ver­sorgt wer­den.

Pferdetransporte

Was bei Fahrten mit den Vierhufern be­ach­tet wer­den soll­te Für man­che ist es ein gro­ßes Ausnahmeerlebnis, bei an­de­ren na­he­zu Alltag. Aber oft­mals lässt si­ch ein Pferdetransport nicht ver­mei­den. Ein Umzug in ei­nen wei­ter ent­fern­ten Stall oder ein Klinikbesuch kön­nen auch für rei­ne Freizeitpferde ei­nen Transport schnell not­wen­dig ma­chen. Um ei­nen sol­chen Transport mög­lichst stress­frei über die Bühne zu brin­gen, ist ein ge­wis­ses Basiswissen über den Pferdetransport so­mit für je­den Pferdebesitzer un­er­läss­li­ch.

Die Katze als Beifahrer

Stressfreies Autofahren mit den Stubentigern Irgendwann im Leben ei­ner je­den Katze ist es so­weit – egal ob auf­grund ei­nes Tierarztbesuches oder Umzuges: Sie muss in ei­nem Auto mit­fah­ren. Jeder, der schon ein­mal ei­ne Katze trans­por­tiert hat, weiß, dass die zar­ten Samtpfoten mit­un­ter zu den schlech­tes­ten Beifahrern der Welt ge­hö­ren, kön­nen sie doch mit ih­rem Geschrei die Nerven des Fahrers ge­wal­tig stra­pa­zie­ren.